Das Seelenfärbler-Thema


Eine Seelenfärblerin hat mir gemailt:

Es geht um die Abrechnungen meines Hausarztes.
Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit ihm.

Aber:
Da ich Privatpatientin bin bekomme ich alle Rechnungen - muss sie dann bezahlen
und nachher bei meiner Krankenkasse einreichen.
Darum geht es nicht.
Aber ich sehe was abgerechnet wird.

Ich weiß ja, dass Private sehr beliebt sind, weil da der Arzt
das -zig fache einer Kassenbehandlung abrechnen kann
und dann auch immer wieder Leistungen auf der Rechnung stehen,
die gar nicht erbracht wurden – das ist bekannt.

Zunehmend fällt mir das bei meinem Arzt auf.
Da steht z.B.: "eingehende Beratung" mit 20,11€,
also da fragte er wie es mir geht, das dauerte keine Minute.
Oder "langes und ausführliches Gespräch wegen Schwere usw. der Erkrankung",
das war ein entzündeter Zeckenbiss und dauerte höchstens einige Minuten.
Diagnose war sofort klar, Behandlung auch.

2,3fach berechnet mit 40,22€ ... es gäbe noch mehr Beispiele.

Frage ist, OB und WAS ich tun soll!
Ich sehe nicht ein, die Kassen so zu belasten
und zahle auch nicht gerne so aufgebauschte Preise.
Ich denke da an ein ruhiges Gespräch mit ihm
in dem ich diese Dinge mal anspreche.

Oder soll ich das lieber nicht tun?
Wirkt sich das eventuell dann auf meine Behandlung aus?
SO gut kenne ich ihn nach 6 Jahren nicht ... die Kasse zahlt ja ...

Was meint ihr und habt ihr damit Erfahrungen?