Neues von M.:

Abschied ist ein scharfes Schwert

So lautete einst ein beliebter Schlagertext von Roger Whittaker. Was einst der Unterhaltung dienen sollte, das kann man mit dem Titel aber auch in Verbindung mit dem bringen, das ich den Seelenfärbler/innen als "Abschied" mitteilen möchte.

Die kleine M. durfte am 18.Dezember 2021 im Beisein ihrer Mama und ihres Papas ihren Weg zu ihrem Heiland antreten. Am 22. Dezember 2021 haben wir uns in einer Abschiedsfeier von ihr verabschiedet, nachdem sie an diesem Tag zuvor im engsten Familienkreis beigesetzt worden war. Sie wurde 7 Jahre und 8 Monate alt.

Mit meinem Bericht im März 2021 brachte ich noch all die Zuversicht der Ärzt/innen zum Ausdruck, die nach dem fast zwei Jahre währenden Behandlungsmarathon glaubten und hofften, dass M. wieder gesund werden und auch bleiben dürfte.

Leider kam der Tumor zurück und am 24.September 2021 gab es die Mitteilung der Familie an alle, die ihnen nahe stehen:

"Ihr Lieben, das Schlimmste auf dieser Welt steht uns nun bevor ... die Ärzte können nichts mehr für unsere kleine M. tun, denn diese böse Krankheit ist zurück! Nun erbitten wir Kraft für M., unsere 3 Großen und uns ...

Wir müssen den Schock überwinden und weitermachen für die 4, damit wir in Richtung Himmel weitergehen; denn das ist unsere große Hoffnung. Wir haben ja unseren himmlischen Vater und unseren Heiland Jesus an unserer Seite!

Bitte seid im Gebet an unserer Seite, denn es ist kaum auszuhalten.
Wie schön, dass es euch gibt!

Eure L., M., J., S., R. und N."

In den folgenden Wochen haben alle versucht, dass noch schöne Erinnerungen gesammelt werden konnten, eine Welle der Ideen und ihrer Umsetzungen zur Freude von M. wurde losgetreten.

M. konnte ihre erste Voltigierprüfung ablegen, wer die Bilder davon zu sehen bekam, der vermochte nicht zu glauben, dass im Körper dieser vor Glück strahlenden M. sich die schwere Erkrankung Bahn brach.

Sie und ihre Eltern, Geschwister durften eine Heißballonfahrt bei strahlend blauem Oktoberhimmel erleben, denn M. hatte sich gewünscht "ein einziges Mal fliegen".

Ihre Eltern, Onkel, Tanten, Paten haben trotz des Wissens um ihre Endlichkeit ihr Zimmer komplett neu gestaltet und möbliert – es war ein weiterer Wunsch von M. gewesen.

Sie durfte einen sechstägigen Urlaub mit ihrer Familie in einem Ferienhaus an der Nordsee verleben.

Sie bekam einen Hund, das war schon lange ihr Wunsch gewesen. Leider musste das Tier nach einer Woche wieder abgegeben werden, da er sich nicht als geeignet herausstellte, aber zumindest diese Woche konnte sie erleben, wie es ist, wenn ein Hund mit in der Familie lebt.

Dann waren acht Tage, eigentlich nur als Erholungsphase für die Familie, in einem Kinderhospiz angedacht. Ich hatte bereits mit der Mama Absprache getroffen, dass ich am 10. Dezember wieder zu ihnen kommen und mich dann nach der Hospiz-Auszeit um den Wiedereinstieg der drei Geschwister in den Unterrichtsalltag n der Schule kümmern sollte ...

Als die sechsköpfige Familie am 02.Dezember 2021 zu dieser Auszeit aufbrach, da ahnte keiner, dass M. ihr Zuhause in dem Moment für immer verließ.

Nun ist M. erlöst und darf nun im Reich Gottes sein, dem es gefallen hat, das junge Leben als vollendet zu betrachten.

Für ihre Eltern, Geschwister, Großeltern beginnt eine neue Zeitrechnung und sie müssen fortan mit dem Verlust leben. Das ist unsagbar schwer und wirklich annähernd erfassen können es wohl nur all die vielen Mütter und Väter, die wie ich auch ihr Kind wider der Natur vor sich zu Grabe tragen mussten.

Ich habe meine Beiträge zu M. und eure Kommentare alle gespeichert und würde mit diesem "Abschlussbericht" und euren eventuell abgegebenen Kommentaren alles zu einem kleinen "Büchlein" zusammenfassen und den Eltern als minimalen Trost aushändigen wollen, denn sie waren nie alleine, wurden von vielen guten Wünschen und Gebeten durch die Zeit getragen.

Eure Gedanken:



Haben Sie auch ein Problem,  zu dem Sie Rat oder andere Stimmen hören wollen ?
Dann schreiben Sie mir einfach eine Mail :).

Ich werde dieses Thema dann hier veröffentlichen
und eine Kommentarfunktion einbauen.
Nur für Ratschläge in dieser Sache,  nicht für andere Themen.